Hast du schon immer davon geträumt, viele Leute zum Lachen zu bringen? Liebst du es, deinen Freunden Witze zu erzählen? Dann bist du vielleicht der geborene Stand-Up Comedian! Trotzdem kann es anfangs schwierig sein, in dieser Szene Fuß zu fassen und ein Publikum zu finden, wenn du noch nicht so viel Erfahrung gesammelt hast. Wir geben dir in diesem Artikel ein paar Tipps, wie es mit deiner Karriere als Comedian klappt.

Bei der Stand-Up Comedy geht es vor allem um „Learning By Doing“. Um diese Kunst zu erlernen, musst du regelmäßig auf der Bühne stehen und austesten, was funktioniert. Je mehr du übst, desto mehr lernst du dazu, was dir bei deiner Weiterentwicklung hilft. Du solltest keine Angst davor haben, dich zu blamieren oder vor einem großen Publikum zu stehen! Denke immer daran, dass Scheitern am Anfang normal ist.

1. Schreiben, Schreiben, Schreiben!

Als Comedian ist es besonders wichtig, lustige Witze oder Geschichten festzuhalten, damit du sie später in dein Programm einbauen kannst. Am besten ist es, wenn du dir ein Notizbuch anlegst und deine Gedanken darin notierst, sobald dir etwas Witziges einfällt. Du musst keine fertigen Witze aufschreiben, sondern du kannst auch erstmal kleine Anekdoten, lustige Situationen oder Gedankenschnipsel festhalten, die du später in einen fertigen Witz verwandelst.

Sobald du einige Notizen gesammelt hast, kannst du damit beginnen, sie in einen Witz zu verwandeln. Überlege dir gut, wie du die Geschichte am besten präsentierst. Oftmals ist es witzig, wenn sie eine überraschende Wendung nimmt und keiner mit deiner Punchline rechnet! Es ist wichtig, dass du deinen eigenen Stil findest. In diesem Schritt kannst du so viel herum experimentieren, bis du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

2. Übung mach den Meister!

Wie das Sprichwort sagt, ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Versuche so oft wie möglich, auf der Bühne zu stehen und präsentiere dein eigenes Programm. In vielen Lokalen gibt es sogenannte „Open Mic Nights“, die kostenlos sind. Vorher kannst du mit Freunden oder deiner Familie üben, damit du mehr Sicherheit bekommst. Außerdem kannst du von ihnen hilfreiches Feedback erhalten. Je mehr du übst, desto besser wirst du!

Es kann auch sehr hilfreich sein, Shows von anderen Comedians zu besuchen. Dies kann dir dabei helfen dein eigenes Programm zu verbessern, indem du dir anschaust, wie sie ihre Übergänge zwischen Witzen gestalten. Möglicherweise kannst du auch Kontakte zu anderen Stand-Up Comedians knüpfen und so ein hilfreiches Netzwerk aufbauen, das dir dabei hilft, bekannter zu werden. Bleibe jedoch immer du selbst und entwickle deinen eigenen Charakter auf der Bühne!